Om

  1010 Wien, Rabensteig 1
  +43 1 925 64 89
  So-Do 11.00-2.00 Uhr, Fr-Sa 11.00-4.00 Uhr.

Restaurants in Touristenzonen sind eine kritische Sache. Mitten im Bermudadreieck gelegen ist Om, das "den transzendenten Urklang, aus dessen Vibrationen nach hinduistischem Verständnis das gesamte Universum entstand", ausdrückt (Wikipedia), eventuell nicht ganz der adäquate Name für ein Lokal gleich hinter dem Hard Rock Café, denn meditativ geht es hier nicht wirklich zu. Sei's drum. Auch wenn hier für die Touristen Schnitzel und Spareribs auf der Speisekarte stehen, die indische Küche ist ganz in Ordnung.

Das Samosa war innen sehr gut gewürzt, außen leider sehr trocken, und ein Chutney oder eine Minzsauce wäre willkommen gewesen. Als Hauptspeise habe ich ein Chicken Jalfrezi getestet, eine gefährliche Wahl, denn das schmeckt in jedem Restaurant irgendwie anders. Hier kam es in einer durch eingekochte Tomaten und Paprika sehr dicken (aber dennoch bekömmlichen, weil nicht fetten) Sauce, die noch dazu recht gut gewürzt war. Einzig die Erbsen fand ich etwas fehl am Platz, die passten nicht zum restlichen Geschmack der Sauce. Das Naan-Brot war dünn, blieb aber bis zum Ende flaumig. "Sehr scharf" bestellt kam scharf, aber nicht sehr.

Der Kellner war sehr freundlich, das Lokal ist aber mit nur einem Kellner etwas unterbesetzt, und gegen Ende war er so sehr mit den anderen Gästen beschäftigt, dass die Wartezeit fürs Zahlen etwas länger wurde.

Das Lokal selbst fungiert auch als Cocktailbar, ist entsprechend farbkräftig gestaltet, das stört aber nicht, sondern schafft durchaus Atmosphäre. Im Sommer ist ein großer Gastgarten in der Fußgängerzone vor dem Lokal. Preislich ist es etwas gehoben; ob das an der Lokalmiete liegt oder daran, dass Touristen gerne mehr fürs Essen ausgeben, bleibt unklar. Immerhin gibt es bei den Portionsgrößen nichts zu kritisieren.

Als Pluspunkt ist anzumerken, dass das Lokal bis nach Mitternacht offen hat, Freitag und Samstag Nacht sogar bis 4 Uhr früh. So spät bekommt man in Wien sonst nirgends indisches Essen.

Vorspeisen ab €3,80, Hauptspeisen ohne Beilage vegetarisch ab €12, mit Fleisch ab €13.
Gedeck wird nicht extra verrechnet.

Essen:
gut
Bedienung:
gut
Ambiente:
sehr gut
Preis / Leistung:
okay
Schärfegrad eines "sehr scharf" bestellten Hauptgerichts: scharf (scharf)
Gesamteindruck: gut (gut)

Artikel basiert auf 1 Besuchen, zuletzt im Juli 2017.

Wichtiger Hinweis: Die Bewertungen geben nur meine persönliche Meinung und meinen persönlichen Geschmack wieder.
Alle Angaben, besonders Preise und Öffnungszeiten, galten zum Zeitpunkt meines letzten Besuches und sind ohne Gewähr!